DER WEG
IST DAS ZIEL

Staatliche Kunstsammlungen Dresden
3. Sächsische Landesausstellung
Mai bis Oktober 2011
Kaisertrutz in Görlitz

Was bringt Menschen auf den Weg? Wer verlässt warum seine Heimat? Wie fand man vor 500 Jahren sein Ziel? Unter dem Motto «800 Jahre Bewegung und Begegnung» präsentierten die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden im Auftrag des Freistaates Sachsen im Görlitzer Kaisertrutz die 3. Sächsische Landesausstellung.

Mit hochkarätigen Exponaten wurde das Leben an und auf der via regia, einer der bedeutendsten Handelsstraßen in Europa, intensiv erlebbar. An der via regia entstanden mächtige Städte, Handelsplätze und Kirchen, die zum Teil noch heute an die einstige Blütezeit der via regia erinnern. Görlitz ist die östlichste Stadt und das größte Flächendenkmal Deutschlands. Mit ihren mittelalterlichen Marktplätzen und zahlreichen Denkmälern war und ist sie seit vielen Jahrhunderten eine wichtige Station an der via regia.

© SKD / David Brandt


Zentraler Ausstellungsort war der Kaisertrutz, eine imposante Kanonenbastei aus dem 15. Jahrhundert. Auf fünf Etagen wurden die fünf Themenwelten der Ausstellung — Aufbruch, Fundament, Markt, Mensch, Austausch — mit herausragenden Kunstwerken und modernen Medieninstallationen spannend und lebendig inszeniert. Sie erzählt die Geschichte der Straße und Geschichten von Menschen, die im Laufe der Jahrhunderte auf der via regia gereist, gepilgert und geflohen sind. Waren und Güter wurden gehandelt, Kunst und Kultur wurden auf Rädern, Rücken und in den Köpfen transportiert. Entlang dieses Weges mussten Grenzen überschritten werden, Währungen und Sprachen wechselten, Städte wuchsen, Kriege wurden ausgetragen. Mit den Reisenden kamen Wissen, Wohlstand und wechselnde Moden, aber auch Elend und Krankheiten. Die Ausstellung vermittelte Einheimischen, Gästen und Touristen aus ganz Europa das historische Erbe und das Besondere dieser Region. Mit Blick auf die Geschichte wurden auch Perspektiven für die Zukunft aufgezeigt.

schech.net entwickelte den gesamten visuellen Auftritt der Landesausstellung, angefangen beim Logo, über sämtliche Werbe- und Kommunikationsmittel bis hin zur Kampagne. Als grafische Klammer nutzten wir drei orangefarbenene Pfeile, die  als Wegweiser, Signalflächen und umgelegter Grenzpfeil gedeutet werden können.